24 Februar 2015 ~ 9 Kommentare

Morning Glory = Balea (von dm) zum doppelten Preis?

Morning Glory = Balea RasiererSelbst der gammelige Student, der sich nur einmal die Woche rasiert, weiß: Die tollen Fusion Power Proglide Ultra Spiderman – Klingen sind unheimlich teuer. Da hat man sich irgendwann mal so ein Set gekauft und dann kosten vier Ersatzklingen gleich 20 Euro! Gut, wer wirklich abergläubisch ist, kauft sich so einen magischen Magneten, der die Teile wie durch Zauberhand länger halten lässt – klar doch… die Moleküle ordnen sich neu und überhaupt 🙄 Ich habe jedenfalls mal einen Physiker kennengelernt, der davon tatsächlich überzeugt war…

Da auch mein guter Freund und ehemaliger WG-Kumpel Schorsch diesem Problem ausgesetzt ist, hat er mich kürzlich auf das Unternehmen (kann man noch Startup sagen?) „Morning Glory“ hingewiesen. Die kennen das nämlich auch und haben sich gedacht, bieten wir doch einfach gute und vorallem günstige Rasierklingen im versandkostenfreien Abo an. So weit, so einfach und gar nicht dumm. 10 Euro für 4 Klingen, klingt fair.

Ich schaue mich zufrieden im Spiegel an. Gar nicht schlecht. Kratzt nicht, ziept nicht, auch kein Blut zu sehen*, jedenfalls bei der ersten Rasur… siehe Sternchentext unten. Und das gute Gefühl, auch noch Geld gespart zu haben. Bis ich im dm Drogeriemarkt gedankenverloren vor den Rasierern stehe und mir da etwas sehr bekannt vorkommt: Der gleiche Rasierer wie bei Morning Glory. Sieht exakt genauso aus. Die Klingen auch, eins zu eins. Ein Blick auf den Preis: 5 Euro und ein paar Zerquetschte für vier Klingen. Wtf! Nur gut die Hälfte der Morning Glory Klingen. Gleich mal gekauft und zu Hause ausgepackt. Aber seht selbst:

Morning Glory = Balea Klingen Morning Glory = Balea Klingen

Übrigens findet sich das gleiche „Tüv Saarland Kundenurteil (2.0)“ – Siegel sowohl auf der Morning Glory Website, als auch der Balea Verpackung. Komisch, komisch 😉

Wer will, kann mir das gesparte Geld durch diesen Tipp natürlich gerne zukommen lassen 😛

*Nachtrag: Viel zu früh gefreut!! Ich bin inzwischen wieder zur „teuren Markenware“ zurückgewechselt. Kaum eine Morning Glory (bzw. dm) – Rasur ohne großes Blutbad, egal ob neue oder schon ein paarmal gebrauchte Klingen. Im ersten Moment scheint alles wunderbar, dann nochmal kurz drüberfahren und zack ist es schon passiert: Es kratzt, es schmerzt, es schneidet in die Haut. Da hatte ich anfangs wohl entweder Glück, oder war vor lauter Vorfreude zu unkritisch. Doch das legte sich leider schnell. Sowas muss ich dann doch nicht haben und hatte ich bei der teuren Konkurrenz auch nie. Schade! Hatte schon gedacht, endlich die günstige Alternative gefunden zu haben.

Edit: Ja, ich habe inzwischen auch festgestellt, dass es Mornin Glory heißt, ohne zusätzliches g 😉

greg

Blogger bei kleingebloggt
Servus! Mein Name ist Michael Gregor, ich bin E-Commerce Student an der FHWS, Blogger, Webworker und schon IT-Geek seit ich 1994 meinen ersten 386er hatte 🙂

Letzte Artikel von greg (Alle anzeigen)

9 Kommentare zu “Morning Glory = Balea (von dm) zum doppelten Preis?”

  1. Vince 27 Februar 2015 at 08:19 Permalink

    Mit solchen „Noname“-Rasierern habe ich mich jahrelang als Student rasiert, in meinem Fall waren das Plastikrasierer von LIDL mit etwa 20 beigepackten Klingen. Wenn die Klingen aufgebraucht waren, hat man sich das Set einfach nochmal gekauft, für nichtmal eine handvoll Euro. Sieht natürlich nicht so edel aus wie ein Gillette Fusion, aber tut genau das was er soll, und kostet ein Vielfaches weniger. Aber heutzutage ist Geiz ja total ungeil und was nichts kostet, kann bekanntlich auch nichts wert sein, daher bin ich irgendwann umgestiegen auf die Wucher-Klingen der großen Markenhersteller.

    Ja, die Klingen sind sauteuer, aber mittlerweile wechsle ich die Klingen erst dann, wenn sie komplett stumpf geworden sind, da bin ich dann trotzdem geizig. Die vier Klingen reichen mir da locker ein ganzes Jahr.

  2. greg 27 Februar 2015 at 09:46 Permalink

    Hehe, genau aus dem gleichen Grund habe ich noch immer Fusion Klingen aus einer Aktion hier herumliegen, die ich vor gut 3 Jahren mal gekauft hatte. Zusammen mit den Morning Glory bzw. Balea Klingen bin ich wahrscheinlich noch weitere 3 Jahre gut versorgt 😉

  3. Pascal 3 März 2015 at 23:14 Permalink

    Hey Michael,

    also ich hab auch die Erfahrung gemacht dass die günstigen Rasierer vollkommen ausreichen. Ich habe mich vor ein paar Monaten mal bei einem Angebot mit Gillette Rasierern eingedeckt, ansonsten benutze ich auch die Neoname Klingen. Mehr als rasieren müssen die Dinger ja nicht können…;)

    Viele Grüße
    Pascal

  4. Daniel 25 Juni 2015 at 15:00 Permalink

    Hey,

    die TÜV Zertifizierungen sind nicht die gleichen: 2509 (morning gloy) 2163 (dm).

    Grüße,
    Daniel

  5. greg 25 Juni 2015 at 17:18 Permalink

    Danke für die Info, Daniel! Da hab ich mich dann in dem Punkt getäuscht.

    Aber seis drum, ich hab die teuren Fusion Klingen wieder rausgeholt, weil ich feststellen musste, dass die Chance auf ein Blutbad bei den Morning Glory (bzw. dm) extrem hoch ist. Mit den Gillette Teilen hatte ich sowas nie.

    • Hans 11 November 2015 at 12:41 Permalink

      Ist bei mir ähnlich, habe mich als Schüler/Student durch diverse Noname- und Markenrasierer durchgekämpft, mit blutigem Ergebnis. Erst ein Gillette Sensor machte mir klar, dass das Bluten nach dem Rasieren nicht notwendig ist 😉 Der Mach3 war dann sogar noch besser, der Fusion für mich jedoch maximal gleichauf. Mir gefällt am Fusion die extra Einzelklinge, dafür ist er aber durch den engeren Klingenabstand schwerer zu reinigen. Da ich mich nicht täglich rasiere, reichen mir meist zwei Klingen pro Jahr.

  6. Artur 2 Mai 2016 at 15:00 Permalink

    Habe auch viele Rasiere von Discountern getestet…wollte etwas Geld sparen. Da ich mein Kopf mitrasiere, verbracuhe die Klingeln ziemlich schnell. War sehr enttäuscht von Aldi, Lidl, dm ect.
    Nur Gilette oder Wilkinson haben mich überzeugt. Rasur ist sanft und sehr angenehm.Klingeln halten auch ziemlich lange.
    Wollte ehrlich eine Chance an No Name Produkten geben, aber leider vergeblich.
    Genau so geht es meine kleine Tocter mit Pampers.Fast alle Windeln laufen über die Nacht aus. Pampers halten.
    Da zahlt man auch gerne etwas mehr.

  7. Mathias 24 März 2017 at 07:32 Permalink

    Drei Wochen nach Bestellung und Bezahlung via PayPal noch keine Ware erhalten! Käuferschutz beauftragt, keinInteresse mehr! Wenn die Herren von Mornin‘ Glory unfähig sind ihre Testpakete zu verschicken, dann sollten sie diese garnicht erst anbieten!

  8. Mike 30 Mai 2017 at 07:04 Permalink

    my two cent´s:
    Es kommt schon auch auf den Hauttyp mit an.
    Wer sich sein Leben lang nur trocken rasiert hat, wird sich kaum ans Nass- rasieren gewöhnen.
    Zu den Klingen:
    das die Gilette-Klingen nicht nur feiner rasieren, sondern auch länger halten, ist bekannt.
    Aus Frust oder auch Geiz versuche ich immer auch mal no name Rasierer aus den Discountern aus. Manchmal funtzen diese dann auch gut-je nach Bartlänge und Tagesform.
    Wobei ich auch da mittlerweile glaube, das es immer mal wieder Qualitätsunterschiede und/oder Schwankungen beim Material der Klingen gibt.

    Aldi Nord hatte bis vor einigen Jahren wirklich akzeptable Klingen im Programm.
    Mittlerweile leider auch schon wieder Mainstream-Massenware bzw. Schrott.
    Ich möchte ja auch keinen High-tech 5 klingen super duper Rasierer, ein 3er der mal dann einige Monate hält, das wäre schön.
    Danke für den Artikel, habe mich in diesem ebenso wieder gefunden.

    MfG Mike


Hinterlasse einen Kommentar

Kommentare werden moderiert, es kann also etwas dauern, bis dein Kommenatar angezeigt wird.

RSS abonnieren
Twitter Profil