13 Oktober 2017 ~ noch keine Kommentare

Danke im Namen der Angehörigen

(Gastartikel)

Der Tod ist oft einem eher unangenehmen Ereignis, gehört aber im Leben leider mit dazu. Einen geliebten Menschen zu verlieren, ist für viele nicht einfach. Besonders mit der Trauer umzugehen, erfordert noch einmal viel Kraft, die man aufwenden muss. Meist ist es das Ende eines langen und erfüllten Lebens, manchmal kommt es aber auch plötzlich und unerwartet oder es ist eine Erlösung nach einem langen Kampf gegen Krankheit. Trauerkarten Druck bietet für diesen Anlass Möglichkeiten dem Menschen nochmal eine letzte Ehre zu erweisen und nochmal in Erinnerungen an ihn bei vielen Menschen zu erwecken, die Lebensabschnitte mit ihm verbracht haben. Erfahren Sie mehr über Danksagungskarten und schauen Sie sich die Möglichkeiten an, sich bei denen zu bedanken, die mit Ihnen getrauert haben.

In der Zeit der Trauer ist es nicht so einfach die richtigen und passenden Worte der Dankbarkeit zu finden. Alles schmerzt noch sehr und doch ist es wichtig sich bei den Menschen zu bedanken, die Sie in dieser schwierigen Phase getröstet, unterstützt und aufgerichtet haben. Die Danksagungstexte auf einer Karte, in einer Zeitung oder in einem Brief, sollten möglichst persönlich verfasst worden sein, was allerdings nicht in allen Empfehlungen berücksichtigt wird. Besonders persönlich ist es, wenn die gedruckten Danksagungskarten persönlich unterschrieben werden. Der Name des oder der Verstorbenen Person kann in dem Danksagungstest erscheinen oder separat gedruckt werden. Ebenso sollte das Todesdatum oder der Monat in Kombination mit dem Jahr genannt werden, in dem der Verstorbene verstorben ist. Zum Beispiel „im August 2017“. Auf keinen Fall wird auf die Danksagung das Tagesdatum geschrieben. Des Weiteren ist eine Danksagung oft auch mit einem christlichen Symbol versehen.

Denken Sie daran niemanden bei den Danksagungen zu vergessen und jeden mit einzuschließen. Das gilt nicht nur für die Anwesenden Personen, die Sie bei der Trauerfeier oder Bestattung begleitet haben, sondern Sie sollten auch die diejenigen denken, die Ihnen Karten, Spenden oder Blumen zugeschickt haben und somit auch an Sie und den verstorbene gedacht haben und Beileid gespendet haben. Personal im Krankenhaus, Mitarbeiter des Pflegeheims. Dem Trauerredner der die richtigen Worte gefunden hat. Der Pastor und auch das Bestattungsinstitut. Es ist schön, die Danksagung noch mit einem passenden Zitat/Spruch, Gedicht oder religiösen Zitat zu versehen. Häufig werden auch Engel als Motive für solche Karten benutzt, weil Engel eine gewisse Reinlichkeit, Schutz und Frieden symbolisieren, so dass der verstorbene für die Angehörigen sicher und geborgen in einer anderen besseren, für Ihn neuen Welt gut aufgehoben ist.

greg

Blogger bei kleingebloggt
Servus! Mein Name ist Michael Gregor, ich bin E-Commerce Student an der FHWS, Blogger, Webworker und schon IT-Geek seit ich 1994 meinen ersten 386er hatte 🙂

Letzte Artikel von greg (Alle anzeigen)

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentare werden moderiert, es kann also etwas dauern, bis dein Kommenatar angezeigt wird.

RSS abonnieren
Twitter Profil