20 Mai 2014 ~ 2 Kommentare

“Green” Platten sind einfach nichts für den HTPC…

Nur kurz gemeldet, weil ich kürzlich meinen HTPC/NAS um eine WD Green Platte erweitert habe. In Anlehnung an eine Aussage in diesem Artikel bei Golem kann ich das “aggressive Stromsparen” der WD Greens bestätigen bzw. den Nachteil den man speziell im HTPC oder NAS damit hat: Bis das Gerät auf bestimmte Aktionen reagiert, vergehen nun desöfteren nicht wenige Gedenksekunden, weil die WD Platte nach kurzer Zeit schlafen gegangen ist und nun erst wieder hochfahren muss. Muss natürlich jeder selbst wissen, ob ihm das völlig egal ist, oder nicht. Ich dachte anfangs, der Rechner habe sich aufgehängt, als ich Heruntefahren wollte und 15 Sekunden nichts passierte. Bis ich feststellte, dass dies seit der neuen Festplatte ein dauerhaftes Phänomen geworden ist.

In einem reinen “Datengrab”-NAS, das nicht so oft beschäftigt wird, kann man das möglicherweise gut verschmerzen. In einem HTPC, der schnell bedienbar sein soll, vielleicht schon wieder weniger. Ich jedenfalls werde beim nächsten Mal auf das eine Watt und die 10 Euro Ersparnis beim Kauf verzichten und wieder eine “normale” Platte nehmen. Auch denke ich, dass die ständigen Spindowns u.U. auch nicht unbedingt förderlich für die Gesamtlebensdauer des Laufwerks sind. Irgendwo hatte ich noch ein Lesezeichen zu einem Tool, das dieses Spindownverhalten bei diversen Caviar Greens in der Firmware ändern können soll. Die Info werde ich evtl. hier mal nachreichen.

greg

Blogger bei kleingebloggt
Servus! Mein Name ist Michael Gregor, ich bin E-Commerce Student an der FHWS, Blogger, Webworker und schon IT-Geek seit ich 1994 meinen ersten 386er hatte 🙂

2 Kommentare zu ““Green” Platten sind einfach nichts für den HTPC…”

  1. Vince 21 Mai 2014 at 08:16 Permalink

    “In einem reinen “Datengrab”-NAS, das nicht so oft beschäftigt wird, kann man das möglicherweise gut verschmerzen.”

    Exakt das. Meine WD Green Platten habe ich guten Gewissens für mein NAS gekauft (ergo 5 Stück, um das nochmals zu betonen), obwohl ich über deren Standby-Verhalten wusste. Wenn man sein NAS einmal in der Woche hochfahren lässt, um mal für ne Stunde das Backup-Script laufen zu lassen, sind die Green-Platten perfekt.

    “Auch denke ich, dass die ständigen Spindowns u.U. auch nicht unbedingt förderlich für die Gesamtlebensdauer des Laufwerks sind.”

    Ich habe mehrere WD Green im Rechner seit Jahren im Einsatz – und zu meiner Verwunderung gibt es noch keinerlei Abnutzungserscheinungen. So lange wirst du deine Platten ohnehin nicht nutzen wollen, dass sich deine Befürchtung bewahrheiten könnte. Also meiner Erfahrung nach kannst du da unbesorgt sein.

    Beim HTPC kann ich mir aber vorstellen, dass das ständige Hoch- und Runterdrehen der Platten nervt.

  2. greg 21 Mai 2014 at 11:42 Permalink

    Dann bin ich ja erstmal beruhigt. Hatte früher auch schon Greens, diese aber als externe Platten, auch da waren sie ja perfekt für. Habe gerade einen der Links dazu wieder finden können, da hat mir nämlich vor allem folgende Aussage etwas Angst bereitet:

    “WD Green drives will automatically park themselves after being idle for 8 seconds(the default). So if you do a disk read or write followed by at least 8 seconds of inactivity the heads will park. On the next read or write the head will unpark to perform the task. Next time the drive is idle for 8 seconds it will park again. So you can see that if you had a disk read or write every 10 seconds it could park and unpark itself requently. To make problems even worse, that landing zone is only rated for 250,000 to 350,000cycles or so(depends on model and year of manufacture). Some people have recorded well over 800,000 cycles in less than a year!”

    (Quelle: http://forums.freenas.org/index.php?threads/hacking-wd-greens-and-reds-with-wdidle3-exe.18171/)

    Wobei ich aber auch glaube, dass du vermutlich goldrichtig damit liegst, dass ich meine Platten nicht so lange im Einsatz habe, um da was zu merken. Nachkaufen werde ich aber zumindest für den HTPC keine mehr davon, da es den Film/Seriengenuss und vorallem das Navigieren durch die Sammlung einfach negativ beeinflussen kann, wenn alles für einige Sekunden wegen der Platte hängt.


Hinterlasse einen Kommentar

Kommentare werden moderiert, es kann also etwas dauern, bis dein Kommenatar angezeigt wird.

RSS abonnieren
Twitter Profil