06 September 2013 ~ noch keine Kommentare

Pixmania, DPD und der defekte Fernseher – fail!

pixmania_dpd_fail

Weiteres Update vom 6.9.: Geld wieder da von Pixmania! Fall scheint nun abgeschlossen. Hoffen wir, dass meine Ersatzbestellung (anderer Händler, DHL) heil ankommt 🙂

Weiteres Update vom 5.9.:

Erst eine Mail an eric@pixmania hat mal Schwung in die Sache gebracht und mir wurde eine sofortige Rückerstattung angeboten, falls ich nicht mehr warten will. Da es das Gerät momentan bei Pixmania nicht mehr gibt, habe ich mich jetzt dafür entschieden. Eric antwortet immer auf die negativen Bewertungen bei Geizhals und bittet um eine Mail an ihn, um das Problem zu lösen. Die negative Bewertung habe ich mir aber mal erspart und lieber gleich die Mail gesendet. Warten wir mal ab, wann das Geld wieder da ist. Aber immerhin tut sich schonmal was.

Update vom 5.9.:

Während DPD sich nur kurz nach diesem Blogartikel per Twitter bei mir gemeldet hat, dass die Schadensbearbeitung abgeschlossen ist und nun alles an Pixmania liegt, ist Pixmania weiterhin absolut unfähig. Letzte Mail von gerade eben: „Bitten schicken Sie uns doch Fotos vom Paket und dem Gerät, damit wir bei DPD eine Nachforschung einleiten können“. WTF? Das hatten wir doch schon fast vor einer Woche alles durch: Aktueller Stand also: Pixmania Totalfail! DPD: Tolles Social-Media Team und schnelle Reaktion!

Wer kennt das? Man sucht z.B. bei Geizhals nach dem kleinsten Preis für ein Gerät und das mit Abstand beste Angebot kommt von einem Händler, der eher durchwachsene Kundenbewertungen hat – in meinem Fall Pixmania. Was tut man?

Normalerweise schaue ich dann, ob ich auch auf z.B. Amazon einen annehmbaren Preis bekomme und bezahle gerne mal ein paar Euro mehr, in dem guten Gewissen, dass ich hinterher kulanten und problemlosen Service bekomme. Aber diesmal sagte eine Stimme in mir „booooaaaaaack boooooaaaaack, was soll schon passieren?“ und „Pixmania ist doch ein riesen Laden, warum sollte gerade ich Pech haben?“. Also ignorierte ich gekonnt die vielen Kundenmeinungen mit Überschriften der Art „Finger weg!“ und „Schlechtester Shop/Service“, ebenso wie die vergleichweise schlechten Bewertungen in der Kategorie Service nach dem Kauf. Und es kam wie es kommen musste.

Zunächst mal hat der Versender DPD den Fernseher bei einem meiner Nachbarn abgegeben. Dummerweise nur hatte ich keinen Hinweiszettel im Briefkasten. Das ist so einer der Gründe, warum DPD zu meinen absolut „liebsten“ Versandunternehmen gehört. Denn das erste Mal, dass mir dort so etwas passiert ist, war dies nicht. Ich verstehe ja schon, dass man als Fahrer unter Zeitdruck steht und sicher auch kein zweites Mal raus in die Pampa fahren will. Aber wenigstens für den Hinweiszettel hätte es ja noch reichen können. Dank Onlinesendungsverfolgung konnte ich aber immerhin herausfinden, dass und bei welchem Nachbarn der Fernseher steht. Soweit, so gut.

Jetzt kommt der schöne Part: Ausgepackt, angeschlossen… oh, der Bildschirm hat einen Riss!! Hat man im ausgeschalteten Zustand auf den ersten Blick nicht gesehen. Eingeschaltet jedoch… siehe das Bild oben. Und das war der Moment… Shit! Da war doch was mit Pixmania! Nun gut, Kundenservice angeschrieben, immerhin recht flott eine Antwort bekommen… ich solle Fotos der Packung und vom Gerät schicken, dann wird man eine Nachforschung bei DPD beauftragen. Ich frage mich, was will man da nachforschen? „Hey, ähh, Karl, Franz, Hubert… hat von euch jemand kürzlich einen Fernseher fallen lassen? Nein?? Ok. Also hören Sie, Pixmania? An uns lag es nicht! Ja… mh hm.. ja… danke, Ihnen auch… wiederhören!“.

Im übrigen hatte die Packung tatsächlich eine leichte Delle. In diesem Fall hatte ich vielleicht sogar Glück, dass DPD ungefragt beim Nachbarn abgeladen hat. Denn hätte ich das Ding so angenommen, hätte man mir vermutlich vorgehalten, warum ich nicht gleich reklamiert hätte. Aber mal im Ernst: Wer packt einen Fernseher im Beisein des Paketboten aus??

Nun muss ich abwarten und bin verdammt gespannt, was dabei herauskommt – ich werde dann hier updaten. Was bleibt ist jedenfalls die Erkenntnis, hätte ich bei Amazon bestellt, würde jetzt schon ein Ersatzgerät hier stehen und ich hätte nicht so ein Heckmeck. In diesem Sinne: Pixmania, DPD, #fail!

greg

Blogger bei kleingebloggt
Servus! Mein Name ist Michael Gregor, ich bin E-Commerce Student an der FHWS, Blogger, Webworker und schon IT-Geek seit ich 1994 meinen ersten 386er hatte 🙂

Letzte Artikel von greg (Alle anzeigen)

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentare werden moderiert, es kann also etwas dauern, bis dein Kommenatar angezeigt wird.

RSS abonnieren
Twitter Profil